Vergangene Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht über vergangene Talks, Diskussionen und Projekte zum Thema Schweden und die Agenda 2030. Viel Spaß beim Stöbern!

Schweden und die Agenda 2030 om Podcast UNhörbar von der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen

Im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche 2021 ist unser Botschafter Per Thöresson zu Gast im Podcast UNhörbar. Dort spricht er darüber, wie die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele gelingen kann und wie Deutschland und Schweden voneinander lernen können. 

Hier gelangt ihr zum Podcast auf Spotify und vielen anderen gängigen Plattformen.

 

Schweden und die Agenda 2030 in Hamburg

Mikko Juelich, Geschäftsführer der Stena Line GmbH und Botschafter Per Thöresson haben sich im Zusammenhang mit dem Swedish-German Business Day 2021 in Hamburg getroffen, um unter anderem über die Notwendigkeit der Nachhaltigkeitsaspekte zu sprechen.
 
Ganz konkret präsentieren die Ausstellung hier das Nachhaltigkeitsziel Nummer 5, Geschlechtergleichheit, und das 7. Ziel, nämlich bezahlbare und saubere Energie. Weitere Information gibt es im Video.

 

20.-26. September: European Sustainable Development Week 


Die Schwedische Botschaft ist dieses Jahr wieder Teil des Programms Diplomacy for Sustainability des Auswärtigen Amts.

SwedishSustainableMobility_Foto_Per Pixel Pettersson, Image Bank Sweden.jpg


Panel Discussion on Swedish Sustainable Mobility Solutions


Wann? 
Dienstag, 21.9.2021 | 18:00-19:00 Uhr
Wo? Rathenau-Hallen, Wilhelminenhofstraße 83-85, 12459 Berlin
(auf Google Maps anzeigen)


Please register for this event via event.berlin@gov.se

Sustainable mobility is a key to tackling the climate crisis nationally and internationally and crucial for achieving the Agenda 2030 and its global goals.

Sweden wants to lead the way and show that a fossil-free society by 2045 is possible. Swedish companies lie at the forefront in offering innovative solutions.

In this panel discussion ambitious Swedish and German enterprises present their sustainability solutions and discuss how they can contribute to transforming the transport sector, the implementation of the United Nations global goals and the Paris climate agreement.

Programme:

Welcoming
Per Thöresson, Sweden´s Ambassador to Germany – Sweden´s transition towards a fossil-free transport sector

Moderated discussion
Hannes Ahbe, Director Germany & DACH, Vässla
Philipp Stauffenberg, International Operations Manager, Nextbike
Fermin Bustamante, Director Emobility Germany, Vattenfall

Moderator: Anna Liberg, Area Director Central Western Europe & Trade Commissioner Germany, Business Sweden


The panel discussion takes place on the occasion of the exhibition Lars Wallin & Swedish Brands (3.9.-3.10.2021) and will be livestreamed via Facebook. Click here for the livestream.
 
19.00-20.00
After the panel discussion the exhibition Schweden und die Agenda 2030 of Swedish Institute will be opened, followed by a networking reception.

The COVID-19 3G-rules of Berlin will be applied.


Plogging1_Foto_Bernhard Ludewig.jpg

#WorldCleanUpDay - Plogging mit der Schwedischen Botschaft


Wann?
 21. September 2021, 16.00 bis ca. 17.00
Wo? Oberschöneweide, Treffpunkt an den Rathenau-Hallen, Wilhelminenhofstraße 83-85, 12459 Berlin (auf Google Maps anzeigen)

Habt ihr schon von Plogging gehört? Der schwedische Fitnesstrend verbindet das Laufen (jogging) mit Müllsammeln (plocka upp, schwedisch für aufheben). Das macht Spaß, ist gesund UND gut für die Umwelt!

Anlässlich der European Sustainable Development Week und des World Clean Up Day laden wir euch ein, mit uns gemeinsam eine Runde ploggen zu gehen. Alle Läufer und Läuferinnen sind willkommen, ob schnell oder langsam.

Wir treffen uns um 16.00 Uhr an der Ausstellung Lars Wallin & Swedish Brands in den Rathenau-Hallen in Oberschöneweide, dort könnt ihr eure Jacken und Taschen ablegen. Dann ziehen wir gemeinsam los.

Bringt eure Laufschuhe und gern auch Arbeitshandschuhe mit!

Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig! Alle Ploggerinnen und Plogger laden wir anschließend auf eine kleine schwedische Fika ein.

 

European Sustainable Development Week und #WorldCleanUpDay


Sustainable mobility is a key to tackling the climate crisis nationally and internationally and crucial for achieving the Agenda 2030 and its global goals.

Sweden wants to lead the way and show that a fossil-free society by 2045 is possible. Swedish companies lie at the forefront in offering innovative solutions.

In this panel discussion ambitious Swedish and German enterprises present their sustainability solutions and discuss how they can contribute to transforming the transport sector, the implementation of the United Nations global goals and the Paris climate agreement.

Programme:

Welcoming
Per Thöresson, Sweden´s Ambassador to Germany – Sweden´s transition towards a fossil-free transport sector

Moderated discussion
Hannes Ahbe, Director Germany & DACH, Vässla
Philipp Stauffenberg, International Operations Manager, Nextbike
Fermin Bustamante, Director Emobility Germany, Vattenfall

Moderator: Anna Liberg, Area Director Central Western Europe & Trade Commissioner Germany, Business Sweden

 

 

 

Eat Smart Challenge

Wie unser Essen produziert, konsumiert und verschwendet wird, hat einen sehr groβen Einfluss auf unser Leben und unseren Planeten.

Wir luden deswegen dazu ein, an unserer Eat Smart Challenge auf Twitter und Instagram teilzunehmen, um mehr über Lebensmittel und die Umwelt zu lernen und gleichzeitig zu erforschen, wie man sich bewusster ernähren kann.

Hier finden Sie unsere Tipps für eine nachhaltigere Ernährung:
YouTube.com/SchwedischeBotschaft

Twitter Town Hall mit den nordischen Botschafterinnen und Botschaftern

Climate and Youth: Nordic Voices for a Greener Future

Gemeinsam luden die Nordischen Botschaften in Berlin fünf prominente, junge nordische Stimmen ein, die ihr Berufsleben einer grüneren Zukunft widmen.

Sie legten ihre Sicht von innen heraus zu den aktuellen Fortschritten bei der Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens dar und gaben Ratschläge darüber, was jede*r tun kann, um zu einer nachhaltigeren Zukunft beizutragen.

Corona and Climate Change

Die Corona-Pandemie und ihre nationalen und internationalen Auswirkungen für den Klimawandel und den Klimaschutz: Welche Lehren ziehen wir aus der Pandemie und wie schaffen wir nachhaltigere und klimafreundlichere Gesellschaften?

Gemeinsam mit der Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) luden wir zu einem Gespräch mit der schwedischen Ministerin für Umwelt und Klimaschutz, Isabella Lövin, und Prof. Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, ein.

Weitere Information: dgvn.de

Letzte Aktualisierung 23 Jul 2021, 14.44